Logo

Logo

Kleinbleibende  Steingartenpflanzen

 Sie befinden sich hier auf der Anfangsseite der Gruppe der kleinbleibenden Steingartenpflanzen. Dabei handelt es sich um Unterarten von Pflanzen die in der Natur auch noch mit größeren Exemplaren vertreten sind. Bedingt durch ihre Kleinwüchsigkeit sind sie aber für den Steingarten gut geeignet. Von einige dieser Vertreter habe ich die größeren Exemplare in den Bereichen Zwiebeln oder Sträucher aufgelistet.
Dort sind auch die Zuchtformen von Krokusse, Tulpen, Hyazinthen, Narzissen, Rhododendren und Gartenazaleen zu finden.
Die Einordnung der Rhododendren ist nicht ganz einfach. Sie unterscheiden sich in immergrüne,teilgrüne und laubabwerfende Sorten. Auch werden sie noch in Wilde Rhododendrons, immergrüne großblättrige Rhododendron, japanische Azaleen und Gartenazaleen unterteilt. Weltweit gibt es über 1.000 Arten, die meisten davon sind in Asien,etliche in Nordamerika heimisch. In Europa kommen neun Arten vor. Der Rest stammt meistens aus dem chinesischen Himalaya. Zwischen beiden heimischen Alpenrosen-Arten kann es zu Bastarden kommen (R. × intermedium), die kreuzen und mit den Eltern rückkreuzen können. Heimische Sträucher überdauern den Winter meist unter dem Schnee, der vor Erfrieren und Verdursten schützt. Viele blühen lila bis blau: Rh. impeditum; Rh. scintillans; Rh. russatum; Rosa und sehr niedrig: Rh. keleticum, Rh. radicans Berühmt sind die eher wenigen, rotblütigen Arten (Rh. repens ssp. forrestii, haemaleum, haematodes; viele Repenshybriden von D.G. Hobbie), es gibt sogar schwarzrot blühende.
Die japanischen Azaleen sind meistens Züchtungen die ihren Ursprung in Rhododendron obtusum haben.
Bei den wilden Zwergrhododendren und den japanischen Zwergazaleen ist eine Unterscheidung sehr schwer. Viele Arten sind sich sehr ähnlich, und sind meistens nur an ihren Blättern zu unterscheiden. Ich habe an Hand verschiedener Quellen versucht meine Rhododendren einzuordnen. Sollten sich Fehler eingeschlichen haben, bin ich für jede Information dankbar.
Schauen Sie sich deshalb auch diesen Bereich aufmerksam an. Die wunderschönen Zwerggehölze und Sträucher sind eine Augenweide für jeden Steingarten. Diese Arten wachsen in der Natur im Himalaya bis in 5000m Höhe.


Eine Auflistung der Pflanzen und die direkten Links zu den Bildern und den Beschreibungen folgt jetzt.
Es gibt aber auch die Möglichkeit über die Vorschauseite zu der Pflanze zu finden. Der Link befindet sich am Seitenende.

Heidekrautgewächse
(Rhododendroideae)
Wildarten

Bewimperte
Alpenrose
Purpurviolette
Alpenrose
Purpurviolette Alpenrose
'Moerheim'

Himalayafelsenrose
Gelber
Zwergrhododendron
Rhododendron
keleticum
Rhododendron keleticum
'Robert Seleger'
Rote Zwergalpenrose
'Scarlet Wonder'
Rhododendron
williamsianum
Rhododendron hanceanum
'Shamrock gr.'
Rhododendron haematodes
'Lisetta'
Kissenförmige
Zwergalpenrose
Rhododendron
saluenense
Kriech
Zwergalpenrose

Heidekrautgewächse
(Rhododendroideae) Japanische Azaleen

Rhododendron obtusum
'Königstein'
Rhododendron obtusum
'Gertrud'
Rhododendron obtusum
'Hans Scholl'
Rhododendron obtusum
'Georg Arends'
Rhododendron obtusum
'Fridoline'
Rhododendron obtusum
'Favorit'
Rhododendron obtusum
'Ledikanense'
Rhododendron obtusum
'Anauk'
Rhododendron obtusum
'Geisha'
Rhododendron obtusum
'Sabina'

Hahnenfussgewächse
(Ranunculaceae)



Zwergakelei

Amaryllisgewächse
(Amaryllidaceae) Zwergnarzissen

Reifrocknarzisse
'Golden Bells'
Zwerg-Narzisse
'Rip van Winkle'
Trompetennarzisse
'Minor'
Jonquillanarzisse
'Simplex'
Jonquillanarzisse
'Suzy'

Weidengewächse
(Salicaceae)


Stumpfblättrige
Weide

Liliengewächse
(Liliaceae)
Wildtulpen

Mesopotamische
Zwergtulpe
Turkestanische
Tulpe
Stern
Tulpe

Schwertliliengewächse
(Iridaceae)


Zwergschwertlilie
'Pumila'
Zwergschwertlilie
'Lavendel'
Zwergschwertlilie
'Kirschblüte'

Elfenkrokuss
Bergsteppeniris
danfordiae
Netzblattiris
'Georg'
Netzblattiris
'Katherine Hodgkin'
Netzblattiris
'Harmony'

Primelgewächse
(Primulaceae)



Rosenprimel





Kleinbleibende
Steingartenpflanzen


 Sie befinden sich hier auf der Anfangsseite der Gruppe der Zwergpflanzen. Dabei handelt es sich um Unterarten von Pflanzen die in der Natur auch noch mit größeren Exemplaren vertreten sind. Bedingt durch ihre Kleinwüchsigkeit sind sie aber für den Steingarten gut geeignet. Von einige dieser Vertreter habe ich die größeren Exemplare in den Bereichen Zwiebeln oder Sträucher aufgelistet.
Dort sind auch die Zuchtformen von Krokusse, Tulpen, Hyazinthen, Narzissen, Rhododendren und Gartenazaleen zu finden.
Die Einordnung der Rhododendren ist nicht ganz einfach. Sie unterscheiden sich in immergrüne,teilgrüne und laubabwerfende Sorten. Auch werden sie noch in Wilde Rhododendrons, immergrüne großblättrige Rhododendron, japanische Azaleen und Gartenazaleen unterteilt. Weltweit gibt es über 1.000 Arten, die meisten davon sind in Asien,etliche in Nordamerika heimisch. In Europa kommen neun Arten vor. Der Rest stammt meistens aus dem chinesischen Himalaya. Zwischen beiden heimischen Alpenrosen-Arten kann es zu Bastarden kommen (R. × intermedium), die kreuzen und mit den Eltern rückkreuzen können. Heimische Sträucher überdauern den Winter meist unter dem Schnee, der vor Erfrieren und Verdursten schützt. Viele blühen lila bis blau: Rh. impeditum; Rh. scintillans; Rh. russatum; Rosa und sehr niedrig: Rh. keleticum, Rh. radicans Berühmt sind die eher wenigen, rotblütigen Arten (Rh. repens ssp. forrestii, haemaleum, haematodes; viele Repenshybriden von D.G. Hobbie), es gibt sogar schwarzrot blühende.
Die japanischen Azaleen sind meistens Züchtungen die ihren Ursprung in Rhododendron obtusum haben.
Bei den wilden Zwergrhododendren und den japanischen Zwergazaleen ist eine Unterscheidung sehr schwer. Viele Arten sind sich sehr ähnlich, und sind meistens nur an ihren Blättern zu unterscheiden. Ich habe an Hand verschiedener Quellen versucht meine Rhododendren einzuordnen. Sollten sich Fehler eingeschlichen haben, bin ich für jede Information dankbar.
Schauen Sie sich deshalb auch diesen Bereich aufmerksam an. Die wunderschönen Zwerggehölze und Sträucher sind eine Augenweide für jeden Steingarten. Diese Arten wachsen in der Natur im Himalaya bis in 5000m Höhe.

Die Beschreibung der Pflanzen ist über die Vorschau erreichbar.



Vorschau Zergpflanzen




Vorschau
Zergpflanzen





Pflanzenliste

Pflanzenliste




Tagebuch
Tagebuch



Postfach

Gästebuch

Steingarten
Menü



HP
Menü



zurück