Logo


Logo




Steingartenanlage 1

1995

  

Hier zeige ich die ersten Bilder von meiner Steingartenanlage. Weiter zurück geht nicht, da ich keine Bilder besitze. Dieser Teil ist auch schon 5 Jahre alt. Die Pflanzen sind angewachsen und warten auf den Frühling. Es besteht keinerlei Ordnung. Ich wollte nur erst einmal meine Pflanzen aus einem anderen Garten unterbringen. Eine Spezialisierung kam erst viel später.

1996

  

Da ich mit dem restlichen Garten beschäftigt bin, musste der Steingarten etwas zurücktreten. Ich habe alles erst mal wachsen lassen.

1997

  

Der vordere Bereich ist fasst zugewachsen. Die Rhododendrons und der große Tibetischer Enzian haben den größten Teil übernommen. Ich musste dadurch etwas Platz schaffen.

2001

  

Auf der Krone habe ich noch etwas angebaut. Die Enziane sind schön eingewachsen.

2002

  

Weil ich mich etwas mehr mit den Steinbrechs beschäftigen wollte, war die Ostlage des Hanges hinter meiner Garage gerade ideal. Die Sonne scheint nur etwa 2 Stunden am Vormittag. Ich habe versucht viel Steine einzubauen um einen Geröllhang nachzugestalten. Ich musste auch ein paar große Trittsteine einarbeiten, um diesen Hang auch pflegen zu können.

2004

  

Da ich nicht genug Pflanzmaterial hatte, habe ich erst mal Zwergnelken, Enziane und Bitterwurze eingepflanzt. Die Steinbrechs waren noch im Aufzuchtbereich.

2008

  

Allmählich füllt sich die Anlage. Die Mitte sollte für die Polstersteinbrechs reserviert sein. Unten, an der etwas feuchteren Stelle habe ich Moossteinbrechs eingepflanzt. Oben und an den Seiten befinden sich Rosettensteinbrechs.

2009

  

Es ist Mai und im fordere Bereich stehen der rote Rhododendron Rhododendron kaempferi und der purpurfarbene Rhododendron obtusum 'Königstein' in voller Blüte. Sie haben diesen Bereich fast ganz in Beschlag genommen. Nur in der Mitte haben die Knabenkräuter und ein paar andere Pflanzen noch Platz. Am oberen Rand lugt ein Salomonsiegel hervor.

2012

  

Nachdem ich einige Zwischenpflanzen wieder umgesetzt habe, ist der Bereich rechts von den Rhododendren den Steinbrechs vorbehalten. In der Mitte sind alle meine Polstersteinbrechs. Am oberen Rand habe ich Rosettensteinbrechs angepflanzt. Diese werden aber schon wieder zu groß und ich werde einige umsetzen. Am unteren Rand sind die Moossteinbrechs angesiedelt. Ich werde diesen Bereich nicht noch einmal ändern, da es optimal für diese Pflanzen ist.

2014

  

Der Frühling ist nun wieder da. Der Steingarten fängt an zu leben. Die ersten Saxifragen fangen an zu blühen

2016

  

Das Jahr 2016 fängt nun auch im Steingarten an. Wie ihr seht hat sich in der Zeit von April bis Mai viel entwickelt im Steingarten. Die Enziane stehen in voller Blüte und leuchten weit mit ihrem intensiven Blau.


1995




Hier zeige ich die ersten Bilder von meiner Steingartenanlage. Weiter zurück geht nicht, da ich keine Bilder besitze. Dieser Teil ist auch schon 21 Jahre alt. Die Pflanzen sind angewachsen und warten auf den Frühling. Es besteht keinerlei Ordnung. Ich wollte nur erst einmal meine Pflanzen aus einem anderen Garten unterbringen. Eine Spezialisierung kam erst viel später.

1996




Da ich mit dem restlichen Garten beschäftigt bin, musste der Steingarten etwas zurücktreten. Ich habe alles erst mal wachsen lassen.

1997




Der vordere Bereich ist fasst zugewachsen. Die Rhododendrons und der große Tibetischer Enzian haben den größten Teil übernommen. Ich musste dadurch etwas Platz schaffen.

2001




Auf der Krone habe ich noch etwas angebaut. Die Enziane sind schön eingewachsen.

2002




Weil ich mich etwas mehr mit den Steinbrechs beschäftigen wollte, war die Ostlage des Hanges hinter meiner Garage gerade IDMeal. Die Sonne scheint nur etwa 2 Stunden am Vormittag. Ich habe versucht viel Steine einzubauen um einen Geröllhang nachzugestalten. Ich musste auch ein paar große Trittsteine einarbeiten, um diesen Hang auch pflegen zu können.

2004




Da ich nicht genug Pflanzmaterial hatte, habe ich erst mal Zwergnelken, Enziane und Bitterwurze eingepflanzt. Die Steinbrechs waren noch im Aufzuchtbereich.

2008




Allmählich füllt sich die Anlage. Die Mitte sollte für die Polstersteinbrechs reserviert sein. Unten, an der etwas feuchteren Stelle habe ich Moossteinbrechs eingepflanzt. Oben und an den Seiten befinden sich Rosettensteinbrechs.

2009




Es ist Mai und im fordere Bereich stehen der rote Rhododendron Rhododendron kaempferi und der purpurfarbene Rhododendron obtusum 'Königstein' in voller Blüte. Sie haben diesen Bereich fast ganz in Beschlag genommen. Nur in der Mitte haben die Knabenkräuter und ein paar andere Pflanzen noch Platz. Am oberen Rand lugt ein Salomonsiegel hervor.

2012




Nachdem ich einige Zwischenpflanzen wieder umgesetzt habe, ist dieser Bereich den Steinbrechs vorbehalten. In der Mitte sind alle meine Polstersteinbrechs. Am oberen Rand habe ich Rosettensteinbrechs angepflanzt. Diese werden aber schon wieder zu groß und ich werde einige umsetzen. Am unteren Rand sind die Moossteinbrechs angesiedelt. Ich werde diesen Bereich nicht noch einmal ändern, da es optimal für diese Pflanzen ist.

2014




Der Frühling ist nun wieder da. Der Steingarten fängt an zu leben. Die ersten Saxifragen fangen an zu blühen

2016




Das Jahr 2016 fängt nun auch im Steingarten an. Wie ihr seht hat sich in der Zeit von April bis Mai viel entwickelt im Steingarten. Die Enziane stehen in voller Blüte und leuchten weit mit ihrem intensiven Blau.


Steingarten Infos



Steingarten



Steingarten 2



Steingarten
Infos



Steingarten



Steingarten
2



Pflanzenliste
Pflanzenliste

Tagebuch
Tagebuch



Postfach

Gästebuch

Startseite



HP Menü




zurück