Logo

Logo

Tulpen


Beschreibung: Tulpen sind eine Gattung aus der Familie der Familie der Liliengewächse und werden der Unterfamilie: Lilioideae zugeordnet.
Zu dieser Unterfamilie zählen auch die Lilien, Hundszahnlilien, Schachbrettblumen und die Gelbsterne
Der lateinische Name Tulipa wurde schon von Alters her für diese Gattung verwendet. Die Tulpen sind sehr alte Kulturpflanzen und stammen aus Persien. Bereits 1559 gab es die ersten Tulpen in Deutschland. Ihr Wert war so hoch, das sie mit Gold aufgewogen wurden. Es handelt sich um Zwiebeln die hauptsächlich im Frühling blühen. Sie sind wegen ihrer leuchtenden und aufrecht stehenden Blüten sehr beliebt. Jede Zwiebel hat einige linearische bis lanzettliche grüne bis graugrüne Blätter welche am Stängel sitzen. Die Blüten haben sechs, gewöhnlich spitze Kronblätter und sechs Staubbeutel. Meistens tragen die Stiele nur eine Blüte. Die Stiele werden bis 45cm hoch.

Pflege:  Alle Tulpen sind absolut winterhart. Sie benötigen einen sonnigen Standort mit durchlässiger Erde. Sie lieben die Sommerhitze. Bei verregneten Sommern die Zwiebeln nach dem Einziehen der Blätter aus der Erde nehmen und an einem warmen hellen Ort bis zum Herbst lagern. Im Herbst werden die Zwiebeln wieder eingegraben. Die Vermehrung erfolgt durch Tochterzwiebeln.
Zwiebeln unbedingt vor Wühlmäusen schutzen. In ein Netz legen.
Eingliederung: Da diese Gattung sehr umfangreich ist, wurde sie mehrfach untergliedert. Es gibt mehrere Einordnungen. Ich benutze die folgende Klassifizierung, welche die Tulpen in 15 Gruppen aufgeteilt.


1. Einfache Frühe Tulpen

Rundovale Einzelblüten, die sich meist weit in der vollen Sonne öffnen.
Blütezeit Vorfrühling/Frühling
2. Gefüllte Frühe Tulpe

Langblühende, gefüllte Blüten die sich weit öffnen.
Blütezeit Vorfrühling/Frühling
3. Triumph-Tulpe

Kräftige Stiele mit konischen Einzelblüten, die rundlich geformt sind
Blütezeit Vorfrühling/Spätfrühling
4. Darwin Hybrid Tulpen

Große Einzelblüten auf kräftigen Stielen.
Blütezeit Mittelfrühling/Spätfrühling
5. Einfache Späte Tulpen

Unterschiedliche, einfache Blüten mit meist zugespitzten Petalen.
Blütezeit Spätfrühling/Frühsommer
6. Lilienblütige Tulpe

Schmale Einzelblüten mit langen, zugespitzten Petalen, die oft nach außen zurückgebogen sind. Die Stiele sind stabil.
Blütezeit Spätfrühling
7. Gefranste Tulpen

Die Blüten entsprechen der Gruppe 6 haben aber gefranste Blütenblätter
8. Viridiflora Tulpen

Unterschiedliche Einzelblüten mit teilweise grünlichen Petalen im
Blütezeit Spätfrühling.
9. Rembrandt Tulpen

Blüten ähnlich wie unter 6. jedoch streifig oder fedrig gemustert. Entsteht durch künstlichen Virusbefall.
Blütezeit Spätfrühling.
10. Papagei Tulpen

Große, unterschiedliche Einzelblüten mit gefransten oder krausen Petalen die meist gedreht sind.
Blütezeit Spätfrühling.
11. Päonienblütige Tulpen

Die päonienblütigen Blüten sind meist schalenförmig und gefüllt.
Blütezeit Spätfrühling.
12. Kaufmanniana Hybrid Tulpen

Einfache, meist zweifarbige Blüten die sich in der Sonne weit öffnen. Die Blätter sind oft gefleckt oder gestreift.
Blütezeit Vorfrühling
13. Fosteriana Hybrid Tulpen

Große Einzelblüten die sich in der Sonne weit öffnen. Die Blätter sind oft gefleckt oder gestreift.
Blütezeit Vorfrühling
14. Greigii Hybrid Tulpen

Große Einzelblüten die sich in der Sonne weit öffnen. Die gewellten Blätter sind oft gefleckt oder gestreift.
Blütezeit Vorfrühling
15. Andere Wildtulpen

Meist kleinwüchsige Tulpen aus natürlichen Vorkommen. Für den Steingarten geeignet.


Auf eine Einzelbeschreibung der Pflanzen habe ich verzichtet. Die Pflegehinweise sind aus den Gruppenbeschreibungen ersichtlich.



1. Einfache Frühe
Tulpen

 Rundovale Einzelblüten, die sich meist weit in der vollen Sonne öffnen.
Blütezeit Vorfrühling/Frühling

2. Gefüllte Frühe
Tulpe

 Langblühende, gefüllte Blüten die sich weit öffnen.
Blütezeit Vorfrühling/Frühling

3. Triumph
Tulpe

 Kräftige Stiele mit konischen Einzelblüten, die rundlich geformt sind
Blütezeit Vorfrühling/Spätfrühling

4. Darwin Hybrid
Tulpen

 Große Einzelblüten auf kräftigen Stielen.
Blütezeit Mittelfrühling/Spätfrühling

5. Einfache Späte
Tulpen

 Unterschiedliche, einfache Blüten mit meist zugespitzten Petalen.
Blütezeit Spätfrühling/Frühsommer

6. Lilienblütige
Tulpen

 Schmale Einzelblüten mit langen, zugespitzten Petalen, die oft nach außen zurückgebogen sind. Die Stiele sind stabil.
Blütezeit Spätfrühling

7. Gefranste
Tulpen

 Die Blüten entsprechen der Gruppe 6 haben aber gefranste Blütenblätter

8. Viridiflora
Tulpen

 Unterschiedliche Einzelblüten mit teilweise grünlichen Petalen im
Blütezeit Spätfrühling.

9. Rembrandt
Tulpen

 Blüten ähnlich wie unter 6. jedoch streifig oder fedrig gemustert. Entsteht durch künstlichen Virusbefall.
Blütezeit Spätfrühling.

10. Papagei
Tulpen

 Große, unterschiedliche Einzelblüten mit gefransten oder krausen Petalen die meist gedreht sind.
Blütezeit Spätfrühling.

11. Päonienblütige
Tulpen

 Die päonienblütigen Blüten sind meist schalenförmig und gefüllt.
Blütezeit Spätfrühling.

12. Kaufmanniana Hybrid
Tulpen

 Einfache, meist zweifarbige Blüten die sich in der Sonne weit öffnen. Die Blätter sind oft gefleckt oder gestreift.
Blütezeit Vorfrühling

13. Fosteriana Hybrid Tulpen

 Große Einzelblüten die sich in der Sonne weit öffnen. Die Blätter sind oft gefleckt oder gestreift.
Blütezeit Vorfrühling

14. Greigii Hybrid
Tulpen

 Große Einzelblüten die sich in der Sonne weit öffnen. Die gewellten Blätter sind oft gefleckt oder gestreift.
Blütezeit Vorfrühling

15. Andere
Wildtulpen

 Meist kleinwüchsige Tulpen aus natürlichen Vorkommen. Für den Steingarten geeignet.


Auf eine Einzelbeschreibung der Pflanzen habe ich verzichtet. Die Pflegehinweise sind aus den Gruppenbeschreibungen ersichtlich.

Tulpenvorschau


Tulpen
Vorschau



Pflanzenliste
Pflanzenliste

Tagebuch
Tagebuch



Postfach

Gästebuch

Steingarten
Menü



Homepage
Menü



zurück