Logo


Logo


Japanischer Herbstenzian

Gentiana scabra 'Blue Mountain'


Japanischer Herbstenziane, Japanischer Topfenzian

Japanischer Herbstenziane, Japanischer Topfenzian

Japanischer Herbstenziane, Japanischer Topfenzian


Bezeichnung:(auszugsweise Wikipedia - siehe Quellverzeichnis)
Diese Art stammt aus den Bergregionen Ostasiens. Der japanischer Herbst Enziane ist eine mehrjährige, krautige Pflanze. Blütezeit ist von September bis November. Anfang Herbst bilden sich bis zu 15cm lange gegenständig beblätterte Triebe. Die Blätter sind lanzettlich und haben eine sattgrüne Farbe. An den Blattachseln dieser Triebe erscheinen dann die Knospen. Die schönen blauen Glockenblüten öffnen sich nur bei voller Sonneneinstrahlung. Es gibt zur Zeit drei bekannte Sorten dieses Enzianes. Den 'Blue Mountain', den 'Shusui Blue' und den 'Blue Power'. Verschiedene Züchter kreuzten diese Art mit anderen Enzianen. Eine schöne Züchtung ist der 'Zuki Rindo', eine Kreuzung mit dem Kranzenzian Gentiana septemfida, dementsprechenden ist der Wuchs etwas kranzförmiger und die Blüten haben eine purpur-violett-rote Farbe.
Der 'Blue Mountain' hat mattgrüne Blätter und einen gedrungenen Wuchs. Die blasblauen Blüten sind kurzstielig und haben weisse Punkte.

Pflege:  Die Pflanze liebt einen sonnigen, immer feuchten Standort in kalkfreier, saurer Erde. Eine besondere Pflege ist nicht erforderlich. Die Vermehrung erfolgt durch Samen. Ich habe aber auch schon welche durch anhäufeln der Seitentriebe vermehrt. Auch eine Stecklingsvermehrung im Frühjahr ist meiner Meinung nach möglich.
Nach der Blüte ist die Pflanze nicht mehr so feucht zu halten. Die Pflanze soll ja ausreifen um winterfest zu werden. Da sie meiner Meinung nach nicht frostfest sind, erhalten meine Scabras im Winter einen leichten Reissigschutz.
In Japan werden sie in Töpfen gehalten. Daraus ist auch der Name Japanischer Topfenzian abzuleiten.

NACHTRAG: Leider stimmen die Händlerinformationen nur bedingt. Diese Enzianart ist nur bedingt winterhart. Bei den meisten Gartenfreunden werden diese Enziane den Winter nicht überleben. Ursprünglich ist diese japanische Züchtung als Topfkultur fürs Fenster gezüchtet wurden. Ein überleben im Mittelgebirge ist bei Frost bis -20Grad nicht möglich. Es hilft auch kein abdecken mit Reisig. Als Tipp kann ich nur empfehlen die Töpfe im Winter ins Kalthaus stellen. Im Sommer dann in den Garten pflanzen und im Herbst wieder aufnehmen. Diesen Rythmus kennt ihr ja schon von den Dahlien.


Japanischer Herbstenziane, Japanischer Topfenzian
Japanischer Herbstenziane, Japanischer Topfenzian


Japanischer Herbstenziane, Japanischer Topfenzian



Enziane
Pflanzen



Enziane
Vorschau


Enziane Pflanzen

Enziane Vorschau



Pflanzenliste

Pflanzenliste




Tagebuch
Tagebuch



Postfach

Gästebuch

Steingarten
Menü



HP
Menü



zurück