Logo

Logo

Gemeines Pfaffenhütchen

Euonymus europaeus


Gemeines Pfaffenhütchen

Gemeines Pfaffenhütchen

Gemeines Pfaffenhütchen



Beschreibung:  Das auch als Gemeiner Spindelbaum genannte Pfaffenhütchen ist schon fast ein zu den Bäumen zählendes Gehölz. Im Alter bildet einen oder mehere Stämme aus. Der Zierwert ist sehr gering und er ist deshalb auch kaum in Gärten zu sehen. Die im Sommer erscheinen kleinen weißen blüten sind unscheinbar. Aber im Herbst zeigt er seine Schönheit. Das Herbstlaub strahlt in allen Orangetönen. Die leuchten roten Kapselfrüchte bleiben noch lange am Strauch hängen. Ihnen verdankt der Strauch seinen Namen. Die Früchte sehen aus wie ein Pfaffenhütchen. Noch eine Besonderheit hat dieser Strauch zu bieten. Die Äste sehen wie vierkantig aus. An zwei Seiten bildet sich dann schorfige Rinde. Diese Eigenheit besitzt kein anderer mir bekannter Strauch.

Pflege:  Diese Pflanze gedeiht gut in jeder Gartenerde. Sie bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Platz. Vermehrung durch Stecklinge im Sommer. Der Strauch ist absolut winterhart.

Alle Teile der Pflanze sind giftig. Besonders die Früchte.


Deshalb auch nur bedingt für den Garten geignet.

Gemeines Pfaffenhütchen
KS15
Gemeines Pfaffenhütchen


Gemeines Pfaffenhütchen



Kleine Sträucher



Kleine
Sträucher



Pflanzenliste
Pflanzenliste

Tagebuch
Tagebuch



Postfach

Gästebuch


Startseite



HP
Menü



zurück