Logo

Logo

Goldglöckchen

Forsythia x intermedia


Goldglöckchen

Goldglöckchen

Goldglöckchen



Bezeichnung:  Die Forsythie (Forsythia × intermedia), auch Goldflieder oder Goldglöckchen genannt, ist ein häufig gepflanzter Zierstrauch. Es handelt sich um eine Hybride zweier Arten aus der Gattung der Forsythien. Diese gehört zur Familie der Ölbaumgewächse (Oleaceae). Der Ursprung dieser Gattung ist China.

Der Strauch wächst aufrecht und erreicht eine Höhe von drei bis vier Metern. Die Blüten erscheinen noch vor dem Blattaustrieb im Frühjahr, je nach Sorte von März bis Mai. Die Blütenknospen bilden sich nur an den letztjährigen Zweigen. Die Blätter sind oval-länglich und erscheinen nach der Blüte. Im Herbst färben sie sich gelblich-grün, selten sieht man auch eine weinrote Herbstfärbung. Diese Pflanze zählt zu den sommergrünen laubabwerfenden breitwüchsigen Sträuchern.

Pflege:  Diese Pflanze gedeiht gut in einem fruchtbaren durchlässigen Boden. Sie liebt die volle Sonne. Der Strauch ist absolut winterhart. Vermehrung durch Stecklinge und Teilung. Nach der Blüte stark zurückschneiden, da er sonst verkahlt und blühfaul wird. Die Hecke ist auch für Formschnitt zu verwenden. (Kugel)


Goldglöckchen
Goldglöckchen


Goldglöckchen



Große Sträucher



Große
Sträucher



Pflanzenliste
Pflanzenliste

Tagebuch
Tagebuch



Postfach

Gästebuch


Startseite



HP
Menü



zurück