Logo


Logo



Bild folgt

Bild folgt

Bild folgt

Rosettensteinbrech
Pracht-Steinbrech

Saxifraga cotyledon 'Pyramidalis'


Subsektion: Cotyledon
Eltern:  unbekannt
Züchter:  unbekannt

Beschreibung:  Die Cotyledon-Gruppe der Rosettensteinbrechs kommt im Mittelteil der Alpen, Norwegen, Schweden und Nordamerika auf kalkfreien Geröllhängen aus Silikatgesteinen vor. Es sind immergrüne flächendeckende Stauden. Die flach wachsenden Rosetten erreichen bis zu 15cm im Durchmesser. Die Blätter sind linearisch und verbreiten sich zur Spitze zu spatelig. Sie sind fleischig lederig und leicht gezähnt. Die Rosetten sterben nach der Blüte ab. Große Rosetten treiben aus der Basis Ableger mit Tochterrosetten. Der Blütenstängel steht aufrecht und kann bis 40cm lang werden. Er ist drüsig behaart und ist leicht beblättert. Die Blüte bildet eine bogige Rispe aus einer Vielzahl kleiner Blüten. Die Blütezeit liegt im Mai/Juni.
Die hier vorgestellte Pflanze ist eine Auslese aus den Alpenbereich. Sie ist wahrscheinlich eine der größten Cotyledons überhaupt. Die Rosettenblätter sind viel größer und die Rosetten erreichen einen Durchmesser von bis zu 15cm. Sie bildet eine Blütenrispe die sich auf der ganzen Länge verzweigt und blüht. Es bildet sich eine pyramidenähnliche Blütentraube aus die über und über mit Blüten besetzt ist.
Ausführliche Informationen über die Einteilung der Steinbrechs finden sie auf der Infoseite
Pflege:  Wir pflanzen die Staude an einen leicht absonnigen Platz in leicht saure Gartenerde. Der Standort sollte hinter einer Steinplatte liegen. Da die Pflanze wegen ihrer Blütengröße leicht kopflastig ist muss sie einen guten Stand haben. Die Pflanze ist vollkommen winterhart und benötigt keine extra Pflege. Die Vermehrung erfolgt durch abtrennen der Tochterrosetten, die ab dem 3. Standjahr blühfähig sind.

Meine neuen Pflanzen lasse ich über den Winter im Topf. Die Töpfe grabe ich schräg in die Erde, damit das Wasser ablaufen kann. Der Platz ist hell und er wird auch ein paar Stunden von der Sonne beschienen. Ich decke diese Töpfe auch nicht zusätzlich ab. Im Frühjahr kommen sie wieder in die Topfanlage und werden gereinigt. Nach der Blüte teile ich sie dann und sie kommen in größere Töpfe.

Seit 2015 habe ich auch noch eine Extraseite eingefügt. Da nicht alle Pflanzen im Freiland wachsen wollen, habe ich einen Teil dieser Pflanzen in Töpfe gesetzt. Diese Topfanlage wird von mir auf dieser Extraseite beschrieben. Für Gartenfreunde die sich dafür interessieren ist ein Besuch auf dieser Seite über Topfkulturen von Saxifragen zu empfehlen.
Seit 2016 habe ich mich entschlossen auch selbst einige Zuchtversuche zu starten. Über diese Arbeit werde ich in einem Zuchtbuch berichten. Einen ersten Eindruck kann man sich aber schon machen. Bitte besucht doch einmal diesen Bereich.


Bild folgt
Bild folgt


Bild folgt


Vorschau Rosettensteinbrechs

Vorschau
Rosettensteinbrechs





Pflanzenliste

Pflanzenliste




Tagebuch
Tagebuch



Postfach

Gästebuch

Steingarten
Menü



HP
Menü



zurück