Logo


Logo



Löffelsteinbrech

Saxifraga cochleraris 'Minor'


Bild folgt

Bild folgt

Bild folgt


Subsektion: Cochleraris
Eltern:  ?
Züchter:  ?

Beschreibung:   Die Löffelblättrigen Steinbrechs zählen zu den krustigen Rosettensteinbrechs. Sie wachsen in den südwestichen Alpen an der französischen Grenze. Diese Art ist sehr anpassungsfähig. Ihr Aussehen ändert sich fast bei jedem Standort. Es ist kaum feststellbar ob man eine Stammform besitzt oder eine Züchtung. Wegen ihres kugeligen Erscheinungsbildes ist sie eine interessante Pflanze und passt in jeden alpinen Steingarten.
Eine der kleinsten Vertreter ist die hier vorgestellte Auslese 'Minor'. Die winzig kleinen Rosetten sind leicht kugelig und silbergrau und 12-15mm groß. Die schmalen Blätter sehen wie klein Löffel aus und begründen damit den Namen dies Art. Die einzelnen Rosetten wachsen so eng zusammen, das sich richtige Kugelhaufen bilden. Die maximale Größe liegt in der Natur bei etwa 10-15cm.
In meiner Topfanlage habe ich ein Exemplar welches eine Kugelhaufen von 20 cm Durchmesser gebildet hat. Ich werde in Zukunft auch diese Topfanlage hier vorstellen.
Anfang Mai erscheinen die dünnen roten Blütenstiele mit den perligen Knospen. Sie werden ca 10cm lang. An den Enden bilden sich Büschel rein weißer Blüten. Der Blütenstand ist nicht sehr kompakt. Die Pflanze ist kein übiger Blüher.

Pflege:   Dieser Steinbrech wächst wie alle der Crustatae-Gruppe in magerer mit Kalksplit versetzter Erde. Es ist ein halb sonniger Standort zu wählen. Ein Platz im oberen Bereich des Steingartens sorgt für genügend Entwässerung. Vermehrt wird ausschließlich durch Teilung nach der Blüte, da er sehr langsam wächst. Ansonsten stellt diese Pflanze keine anderen Pflegeansprüche.




Zusatzinfo:  
Seit Frühjahr 2019 besteht für PC Benutzer die Möglichkeit sich über den Button Steingarten/Steinbrechs/Extraseiten in der Menüleiste Zugang zu einigen Extraseiten über Saxifragas zu verschaffen. Dort gibt es Infos zur Einstufung und Klassifizierung von Steinbrechs. Weiterhin gibt es auch eine Zusatzseite über meine eigenen Versuche zur Hybridisierung von Saxifragen. Sie sind im Zuchtbuch nachzulesen. Eine weitere Seite zeigt die Entwicklung von meinen neuen Saxifragen, die ich von einem tschechischen Züchter erhalten habe. Sie sind über den Button Extraseiten als Neue erreichbar.
Auch habe ich auf diesen Seiten meine Topfanlage für Saxifragen beschrieben.

Ein Besuch dieser Extraseiten ist nur zu empfehlen.



Bild folgt
Bild folgt


Bild folgt


Vorschau Rosettensteinbrechs

Vorschau
Rosettensteinbrechs





Pflanzenliste

Pflanzenliste




Tagebuch
Tagebuch



Postfach

Gästebuch

Steingarten
Menü



HP
Menü



zurück
Dieses Dokument wurde zuletzt geändert am :