Logo


Logo



Zungensteinbrech

Saxifraga callosa var. australis


Bild folgt

Bild folgt

Bild folgt


Subsektion: Callosa
Eltern:  unbekannt
Züchter:  unbekannt

Beschreibung:  Diese Spezies kommen in den südwestlichen Alpen und den Pyrenäen vor. Ihr Aussehen variiert von Standort zu Standort. Alle Pflanzen haben aber zungenähnliche Blätter, was zur Bildung des Artnamens geführt hat.
Bei der hier vorgestellte Pflanze handelt es sich um eine Auslese. Sie bildet Rosetten mit linear spatelige Blätter von ca 4cm Länge aus. Die Breite liegt bei etwa 5-6mm und sie sind zugespitzt. Sie sind silbergrau und an den Rändern drüsig kalkig. Im Juni erscheinen die doldenrispigen Blütenstände. Die Blütenstände werden bis zu 20cm lang. Die Blüten stehen locker auf der Dolde und sind cremig weiß. Die Polster sind sehr locker angeordnet. Die rosetten stehen fast allein.

Pflege:  Wir pflanzen den Steinbrech an eine leicht sonnige Stelle in leicht lehmige Erde. Wir geben dem Boden etwas Kalksplit und sorgen für guten Wasserabzug. Weiterer Schutz ist nicht erforderlich. Die Pflanze ist frostfest. Gut für Steingarten und Trogbepflanzung geeignet, da sie langsam wächst.



Zusatzinfo:  
Seit Frühjahr 2019 besteht für PC Benutzer die Möglichkeit sich über den Button Steingarten/Steinbrechs/Extraseiten in der Menüleiste Zugang zu einigen Extraseiten über Saxifragas zu verschaffen. Dort gibt es Infos zur Einstufung und Klassifizierung von Steinbrechs. Weiterhin gibt es auch eine Zusatzseite über meine eigenen Versuche zur Hybridisierung von Saxifragen. Eine weitere Seite zeigt die Entwicklung von meinen neuen Saxifragen, die ich von einem tschechischen Züchter erhalten habe.
Auch habe ich auf diesen Seiten meine Topfanlage für Saxifragen beschrieben.

Ein Besuch dieser Extraseiten ist nur zu empfehlen.


Bild folgt
Bild folgt


Bild folgt


Vorschau Rosettensteinbrechs

Vorschau
Rosettensteinbrechs





Pflanzenliste

Pflanzenliste




Tagebuch
Tagebuch



Postfach

Gästebuch

Steingarten
Menü



HP
Menü



zurück
Dieses Dokument wurde zuletzt geändert am :