Logo


Logo



Frühlings Enzian

Frühlings Enzian

Frühlings Enzian

Frühlings Enzian

Gentiana verna



Bezeichnung:(auszugsweise Wikipedia - siehe Quellverzeichnis)
Diese mehrjährige krautige Pflanze erreicht eine Wuchshöhen von wenigen Zentimetern. Der kurze und kantige Stängel wächst aufrecht und trägt ein bis drei Paare kreuzgegenständiger, elliptischer oder lanzettförmiger Laubblätter, wobei sich das oberste dicht unterhalb des Kelches befindet. Deutlich größer als die Stängelblätter fallen die ein- bis dreinervigen Rosetten bildenden Grundblätter aus. Sie erreichen eine Länge von etwa 30 mm und laufen lanzettlich spitz zu. Die Farbe der oberen Blätter wird glänzend grünrot. Die fünf Kronblätter sind eirund und leuchtend azurblau.

Pflege:  So schön der Frühlingsenzian auch ist, so schwierig ist seine Haltung im Flachland. An seinem Naturstandort in 2500m über dem Meeresspiegel bildet er große Rasen aus. Er wächst auf trockenen, mageren Wiesen und blüht, je nach Standort, von März bis Juni.
Im Steingarten kümmert er aber dahin. Der Boden sollte nicht austrocknen und einen kalkhaltigem Untergrund haben. In letzter Zeit ist aber eine etwas robustere Züchtung auf dem Markt. Es handelt sich um die Varietät "angulosa". Diese Züchtung wächst auch gut im Garten und ist kaum von der Wildform zu unterscheiden.

Der Frühlings-Enzian steht, wie alle anderen Enzianarten, in Deutschland unter Naturschutz! Gefährdungskategorie nach Roter Liste: 3+.
Als ursächlich für die Gefährdung wird vor allem die Eutrophierung der Böden durch Dünger gesehen.



Frühlings Enzian
Frühlings Enzian


Frühlings Enzian



Enziane
Pflanzen



Enziane
Vorschau


Enziane Pflanzen

Enziane Vorschau



Pflanzenliste

Pflanzenliste




Tagebuch
Tagebuch



Postfach

Gästebuch

Steingarten
Menü



HP
Menü



zurück