Logo

Logo

Nordamerikanische Astern

Aster Arten



Aster novae-angliae 'Violetta'

Aster novi-belgii 'Weißes Wunder'

Aster dumosus 'Mittelmeer'





Beschreibung: (auszugsweise Wikipedia-siehe Quellverweis)
Da es in letzter Zeit einige änderungen in der Klassifizierung der Astern gegeben hat, habe ich auch meine Seiten angepasst. Es gibt jetzt die Gruppe Europa, Eurasien, Afrika und die Gruppe Nordamerika Die Tribus Astereae wurde neu geordnet, so dass heute die Gattung Aster einen völlig anderen Umfang als früher hat und nur noch Arten der Alten Welt zur Gattung gerechnet werden. Es sind vollständig getrennte Gruppen von Astern mit eigner Bezeichnung.

Hier zeige ich ihnen einige Vertreter der Nordamerikanischen Astern.
   1. Die Rauhblattaster, botanischer Name Aster novae-angliae, ist eine Herbstaster. Ihr Name stammt aus dem Griechischen und bedeutet übersetzt Stern. Die Rauhlatt-Astern haben im Gegensatz zu den Glattblatt-Astern samtig behaarte Blätter. Rauhlatt-Astern schließen nachts die Blüten, während die Blüten der Glattblatt-Astern offen bleiben. Wegen ihrer Höhe pflanzt man sie in Beeten am besten in den mittleren und hinteren Bereich. Da sie auch bis zu 1,50m hoch werden können, pflanzen wir sie an den Rand des Garten. Gut als Zaunbegrenzung geeignet. Die einzeln stehenden Strahlenblüten sind einfach oder gefüllt. Das Farbspektrum der Blüten ist sehr breit.

   2. Die Glattblattastern mit den verschiedenen Formen der Kissen-Astern. Im wesentlichen sind die in unseren Gärten kultivierten Arten also niedrig bleibende und kompaktwüchsige Formen der Glattblatt-Aster mit einem geringen Einfluss von Aster dumosus. Die am meisten verbreiteten Kissen-Astern sind Aster novi-belgii Ihre Höhe variiert von 15cm bis zu 1m. Die kleinbleibenden Arten sind als Polsterstauden im Steingarten geeignet. Die hohen Arten pflanzen wir in ein Staudenbeet oder eine Rabatte. Astern sind als Herbstblüher in fasst jedem Garten vertreten.
Eine Einordnung der Astern ist sehr schwierig, da auch die Klassifizierungen sehr widersprüchlich sind. Die Namen meiner Pflanzen sind deshalb auch nicht bindend.

Pflege:  Optimal geeignet sind frische, nährstoffreiche, lehmig-humose Untergründe auf sonnigen Beeten. Die Nordamerikanischen Astern bevorzugt trockene, warme und kalkhaltige Böden von der Tallage bis auf Höhenlagen von 3100 Metern. Sie ist häufig zusammen mit dem Edelweiß anzutreffen. Im Garten benötigen die Pflanzen fruchtbare durchlässige Gartenerde. Sie sind vollständig winterhart. Sie wachsen gut in der Sonne sowie im Halbschatten. Leider sind diese Astern sehr anfällig gegen Mehltau. Vermehrung durch Teilung der Polster im Frühjahr.


Rauhlatt-Aster
Aster novae-angliae 'Barr's Blue'



Kissen-Aster
Aster dumosus 'Augenweide'



Kissen-Aster
Aster dumosus 'Mittelmeer'



Rauhlatt-Aster
Aster novae-angliae 'Rubinschatz'



Glattblatt-Aster
Aster novi-belgii 'Weißes Wunder'



Rauhlatt-Aster
Aster novae-angliae 'Violetta'







Niedrige Stauden Vorschau



Niedrige
Stauden
Vorschau



Pflanzenliste
Pflanzenliste

Tagebuch
Tagebuch



Postfach

Gästebuch

Startseite



HP
Menü




zurück