Logo

Logo

Alpen-Lein

Linum alpinum



Linum alpinum

Linum alpinum

Linum alpinum






Beschreibung:  (auszugsweise Wikipedia-siehe Quellverweis)
Die mehrjährige, niederliegende bis aufrechte krautige Pflanze erreicht Wuchshöhen zwischen 10 und 30 cm. Die Stängel sind dicht beblättert. Die wechselständig angeordneten Laubblätter besitzen eine lineal-lanzettliche Form und werden bis zu 25 mm lang. In einer lockeren Rispe stehen zwischen einer und acht, langestielte Blüten. Die Knospen sind nickend, die hellblauen bis weißlichen Blüten besitzen am Grund ein gelbes Saftmal. Blütezeit ist von Juni bis Juli.
Der Alpen-Lein ist eine Hochgebirgspflanze, die zwischen 1000 und 2000 m NN vorkommt, ihr Verbreitungsgebiet reicht von den Pyrenäen bis in den Norden des Urals.
Im mitteleuropäischen Raum ist die Art in den nördlichen und südlichen Kalkketten, in den Westalpen, Jura (Gebirge) verbreitet. In Deutschland, wo sie ausschließlich in Bayern im Raum Berchtesgaden-Königssee vorkommt, ist sie stark gefährdet und steht unter strengem Naturschutz! Die kalkliebende Pflanze besiedelt Kalkfelsfluren, Kalkschutthalden und steinige Kalkmagerrasen in sonniger Lage. Als Gartenpflanze ist sie nicht so oft anzutreffen.

Pflege:  Die Pflanze benötigt viel Sonne. Die Erde sollte kalkhaltig sein. Eine besondere Pflege bedarf sie nicht. Vermehrung durch Samen oder Abtrennen eines Seitentriebes im Frühjahr.


Linum alpinum
Linum alpinum


Linum alpinum





Niedrige Stauden Vorschau



Niedrige
Stauden
Vorschau



Pflanzenliste
Pflanzenliste

Tagebuch
Tagebuch



Postfach

Gästebuch

Startseite



HP
Menü




zurück