Logo

Logo


Tibet-Mannsschild

Androsace sempervivoides


Himalaya-Mmannsschild

Himalaya-Mmannsschild

Himalaya-Mmannsschild


Beschreibung:  Die zierlichen Mannsschildarten stammen meist aus dem Hochgebirge. Sie bilden Rasen aus dichten Blattrossetten. Die Gattung unterteilt sich in vier Sektionen:
1. Sektion: Pseudoprimula
2. Sektion: Chamaejasme
3. Sektion: Aretia
4. Sektion: Andrapsis
Das Himalaya-Mannsschild zählt zur 2. Sektion. Diese Arten werden am häufigsten kultiviert, da ihre Haltung unproblematisch ist. Im Mai bis Juni erscheinen die rosafarbenen Blüten. Die Blüten der Mannsschilde haben immer 5 Kelchnblätter. Dadurch kann man sie gut von den vierblättrigen Hungerblümchen (Drabas) unterscheiden

Pflege:  Die Pflanze gedeiht gut in einer etwas absonnigen Lage in jeder Gartenerde. Vermehrung erfolgt durch Abtrennung der sich ausreichend bildenten Tochterrossetten.



Himalaya-Mmannsschild
Himalaya-Mmannsschild


Himalaya-Mmannsschild


Vorschau Polsterstauden


Vorschau
Polsterstauden





Pflanzenliste

Pflanzenliste




Tagebuch
Tagebuch



Postfach

Gästebuch

Steingarten
Menü



HP
Menü



zurück